2014

  • Aufwertung des Messlabors mit einem Lasermikroskop zur Beurteilung und Vermessen von Oberflächen, vor allem in den Bereichen Medizinal- und Schneidetechnik.

2012 – 2014

  • Komplette Überarbeitung des Programms für manuelle Injektor- und Druck- Sandstrahlgeräte. 

2012

  • Eröffnung der „PT Sandmaster Asia“ in Indonesien als Zugang zu den asiatischen Märkten und zur Herstellung von manuellen Sandstrahlgeräten.

2010

  • Aufbau eines neuen Layouts für die Webseite
  • Neuentwicklung des Feinstrahlgeräts Typ FINE-BLASTER

2009

  • Neue Software / Hardware installiert für 3D CAD
  • Messeteilnahme EMO MILANO 2009, die grösste Messe im Bereich Metallbearbeitung weltweit

2008

  • Umfirmierung von Wülsag Apparatebau AG in Sandmaster AG
  • Überarbeitung des Firmenauftritts

2006

  • Durchführung des SQS-Zertifikat ISO 9001:2000 für das ganze Unternehmen
  • Bezug der neu umgebauten Büroräume am heutigen Standort
  • Pensionierung des Geschäftsleiters Rudolf Oberhänsli und Übergabe der Geschäftsleitung an Erwin Spichtig

1991 – 2005

  • Neuentwicklung und Auslieferung der ersten teilautomatisierten Sandstrahlanlagen
  • Angebot an verschieden teilautomatisierten Sandstrahlanlagen wird ausgebaut
  • Zeitgleich wird der Bereich Lohnstrahlerei erweitert und der Kundendienst verstärkt
  • Spezialisierung auf die Feinstrahltechnik (Mesh 500)

1984 – 1990

  • Der Auf- und Ausbau des Unternehmens wird vorgesetzt mit:
    • Neuentwicklungen
    • Für die Kunden wird ein Versuchslabor zur Verfügung gestellt
    • Aufbau des Ersatzteil- und Strahlmittelverkaufs
    • Messeteilnahmen
    • Ausland-Vertretungen

1984

  • Wülsag Apparatebau AG übernimmt käuflich die Produktion von Strahlanlagen zur Oberflächenbehandlung sowie das entsprechende Markenrecht SANDMASTER®

1980

  • Gründung der Wülsag Apparatebau AG
  • Ihr wichtigstes Standbein ist die Herstellung von Kühlaggregaten für die ABB